Butoh-Tanz mit Lucie Betz

****

LUCIE BETZ

Lebt und arbeitet seit 2007 in Freiburg. Französin, Künstlerin & Butoh-Tänzerin. Ihre künstlerische Entwicklung begann mit bildender Kunst und Installationen (Diplom der Kunsthochschule "Beaux-Arts de Paris"). Der Butoh-Tanz erweckte im Jahr 2002 ihr Interesse, und sie begann eine Ausbildung bei den Butoh-Tänzern Atsuchi Takenouchi, Mazaki Iwana, Leon Cats Baril und später bei Gyohei Zaitsu. Sie kreiert eigene Tanz-Soli, Gruppe Performances, bietet Kurse & Workshops an. Im Okt/Nov 2010 organisierte sie das erste Binationale Butoh Festival in Freiburg/ Basel. Im Mai 2011, gründet sie die Companie Nuage Fou, und eröffnet neue Räumlichkeiten für Butoh & Kunst, das Theater Nuage Fou in Freiburg. Dort finden regelmässig Veranstaltungen mit freiburger und internationalen Künstlern statt. (u.a. das zweijahrige Trinationale Butoh Festival Butoh-Off Freiburg, Basel & Strasburg). Sie arbeitet als Butoh-Tänzerin, Choregraphin in verschiedene Kreationen wie „Today...“ (2013), „Never done Nothing“ (2014), „Der Tribun“ (2015), „Kaspar c´est moi!“ (2016 & 2017), „Sich Geben…“ (2017),…

Sie zeigt ihre eigene Soli, Produktionen, Improvisationen und gibt Workshops an Internationalen (Butoh) Festivals (u.a. Paris (2011), Canada (2012), Basel (2012), München (2013), FIbutoh Santiago de Chile (2015), SommerTanzWoche Ulm (seit 2016), Tamburi Mundi Freiburg (2017), Butô Festival 2018 Bertin Poiré Paris (2018)… http://www.companienuagefou.blogspot.de/

Fr 27. April 2018 | BUTOHCLOWN im REALLABOR SYMPOSIUM in KARLSRUHE

*Freitag 27. April 2018 REALLABOR SYMPOSIUM Karlsruhe
12h30 - 23h30 
Abend Programm ab 20:00 mit u.a. PERFORMANCE BUTOHCLOWN "Fraue Schmetterli" mit Lucie Betz in KARLSRUHE im Rahmen des REALLABOR SYMPOSIUM

www.reallabore-bw.de
  ---
Reallabor Symposium 27. April 2018 Bürgerzentrum Südstadt ·
Henriette- Obermüller-Str. 10 76137 Karlsruhe
---
Thematisch erwartet Sie ein breites Spektrum von Projekten aus den Bereichen nachhaltige Mobilität, Stadtforschung und Urbanität, Energieeffizienz und Mehrfachnutzung von Gebäuden, Energiewende, Naturschutz, Bildung und Soziales, Migration und demographische Entwicklung und vieles mehr.
Auf dem Symposium selbst wird die aktuelle und zukünftige Entwicklung von Reallaboren, dem innovativem Forschungsformat für Kooperationen von Wissenschaft, Politik, Unternehmen, organisierter Zivilgesellschaft und Bürger*innen, mit dem Ziel eines gesellschaftlichem Wandels in Richtung Nachhaltigkeit diskutiert!
Entsprechend der Idee des Reallabors verbindet die Veranstaltung dabei interaktive, informative und experimentelle Formate miteinander.
Ein kulturelles und kulinarisches Abendprogramm rundet den Tag ab, mit unterhaltsamen Beiträgen rund um die Themen. einer offenen Bühne und Tanzmöglichkeiten!
Im Vorfeld zum Symposium gibt es außerdem die Möglichkeit bei einem Nachhaltigkeitsspaziergang das Karlsruher Reallabor 131 vor Ort kennenzulernen.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich zu informieren, zu diskutieren, zu erfahren, zu erproben, zuzuhören und zu feiern …
Weitere Informationen und ein genaues Programm folgen und sind unter www.reallabore-bw.de einzusehen.