Butoh-Tanz mit Lucie Betz

****

LUCIE BETZ

Lebt und arbeitet seit 2007 in Freiburg. Französin, Künstlerin, Butoh-Tänzerin & Clownin. Ihre künstlerische Entwicklung begann mit bildender Kunst und Installationen (Diplom der Kunsthochschule "Beaux-Arts de Paris"). Der Butoh-Tanz erweckte im Jahr 2002 ihr Interesse, und sie begann eine Ausbildung bei den Butoh-Tänzern Atsuchi Takenouchi, Mazaki Iwana, Leon Cats Baril und später bei Gyohei Zaitsu. Sie kreiert eigene Tanz-Soli, Gruppe Performances, bietet Kurse & Workshops an. Im Okt/Nov 2010 organisierte sie das erste Binationale Butoh Festival in Freiburg/ Basel. Im Mai 2011, gründet sie die Companie Nuage Fou, und eröffnet neue Räumlichkeiten für Butoh & Kunst, das Theater Nuage Fou in Freiburg. Dort finden regelmässig Veranstaltungen mit freiburger und internationalen Künstlern statt. Sie arbeitet als Butoh-Tänzerin, Choregraphin in verschiedene Kreationen wie „Today...“ (2013), „Never done Nothing“ (2014), „Der Tribun“ (2015), „Kaspar c´est moi!“ (2016 & 2017), „Sich Geben…“ (2017),…

Sie zeigt ihre eigene Soli, Produktionen, Improvisationen und gibt Workshops an Internationalen (Butoh) Festivals (u.a. Paris (2011), Canada (2012), Basel (2012), München (2013), FIbutoh Santiago de Chile (2015), SommerTanzWoche Ulm (seit 2016), STAMP Hamburg (2017), Tamburi Mundi Freiburg (2017), Butô Festival 2018 Bertin Poiré Paris (2018), Festival AURILLAC (2018)… http://www.companienuagefou.blogspot.de/

Sa 29. Juli 2017 | TAMBURI MUNDI Visionäre Klangfarbe im E-Werk in FREIBURG

Tamburi Mundi: Festival-Projekt Visionäre Klangfarben

Internationale Musiker_innen und Tänzerinnen beim großen Tamburi Mundi Themenabend 

Sa 29.07. | 20:00 Uhr

Am Anfang des Festivals steht wieder das traditionelle Tamburi Mundi Konzert-Projekt: Internationale Künstler_Innen (sechs Musiker_innen und zwei Tänzerinnen) treffen zum ersten Mal als Gruppe aufeinander und beginnen Tage vor dem Festivalbeginn mit einer intensiven Probenarbeit. Das Festival-Motto VISIONS ist ihr Leitfaden, anhand dessen sie sich aus ganz verschiedenen Perspektiven mit Tönen, Rhythmen, Melodien, Klängen oder auch der Stille auseinandersetzen.
Wir freuen uns mit unserem Publikum auf einen ganz besonderen Abend, an dem die Künstler_innen mit allerhand Perkussion, Klangkompositionen aus Naturgeräuschen, jazzigen Elementen sowie mit japanischem Butoh-Tanz und frech-fröhlichem Stepptanz ihre visionären Geschichten erzählen.

Mit

Vincenzo Castellana - Tamburello, Stimme
Takashi Tajima - Rahmentrommeln, Perkussion
Paolo Rossetti Murittu - Rahmentrommeln, Perkussion, Stimme
Jonathan Maag - Sopran- und Tenorsaxophon, Klarinetten
Mara (Manuele Marani) - electronics, Stimme
Hadji Baba Ahmed - Oud
Lucie Betz - Butoh-Tanz
Marije Nieis - Stepptanz


"Visionäre Klangfarbe" -http://www.tamburimundi.com/

http://ewerk-freiburg.de/event/tamburi-mundi-festival-projekt-visionaere-klangfarben/